• rsu-1920x400-Header-Radlader-160

Das Unternehmen RSU

Die Rhön-Saale Umweltdienste GmbH startete im Jahr 1994 als Kooperation mittelständischer Unternehmen und Privatpersonen aus dem Landkreis Bad Kissingen gemeinsam mit der Würzburger Recycling GmbH ihren Geschäftsbetrieb.

Aufgabe unseres Unternehmens

war und ist die Annahme, Behandlung und Verwertung von Abfällen und deren Transport durch den eigenen Containerdienst.

Die Betriebsaufnahme erfolgte im Januar 1994 auf dem ehemaligen Betriebsgeländes der Bauunternehmung Keidel in der Ziegelhütte. Gleichzeitig eröffneten wir eine nach Bundes-Immissionsgesetz genehmigte Bauschutt-Recycling-Anlage auf dem Gelände der Firma Schotterwerk Schmitt in Langendorf.

Ab Juni 1994 verlegten wir unseren Betrieb auf den nebenan gelegenen Bauhof der Stadt Hammelburg, auf dem wir ab 1996, nach dem Komplettumbau, den Betrieb des Wertstoffhofes der Stadt Hammelburg übernahmen.

Durch Erwerb weiterer Betriebsflächen in der Ziegelhütte im Jahr 2005 verlegten wir unsere nach Bundes-Immissionsgesetz genehmigte Bauschutt-Recycling-Anlage von Langendorf nach Hammelburg.

Zur Weiterentwicklung unserer Betriebsflächen haben wir ebenfalls ab Januar 2013 das angrenzende Grundstück der Firma Saale-Beton erworben.

Das Wertstoffzentrum

Entsorgung ist heute mehr als nur die Beseitigung von Abfällen – vielmehr stehen Transport, Sortierung und Verwertung im Vordergrund. Denselben Stellenwert nimmt dabei auch die gesetzlich vorgeschrieben Dokumentationspflicht ein.

Zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb

Als Entsorgungsfachbetrieb nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz bietet die RSU die größtmögliche Entsorgungssicherheit vor dem Gesetzgeber. Sie führt das Überwachungskennzeichen der DEKRA und wird regelmäßig in allen Unternehmensbereichen überprüft. Die gesetzeskonformen Dokumentationen tragen dabei auch zur Sicherheit für den Kunden bei.

Die RSU kümmert sich darum.